maiersinbontoc

Safety and Security

Hinterlasse einen Kommentar

13Dezembersafetyandsecurity

»Gesundheit!« wie oft wünschen wir das gerade in dieser Schnupfen- und Hustenzeit. Aber was ist eigentlich Gesundheit? Die Abwesenheit von Krankheit? Und was kann ich tun um dann gesund zu bleiben?

 Nur ein Gedanken oder Wortspiel – oder was bedeutet das in diesen Tagen kurz vor der Abreise auf die Phippinen? Wir und die Kinder sind durchgeimpft. Eine umfangreiche Reiseapotheke und Verbandszeug organisiert. Im Gepäck sogar ein Feuermelder, Mosquitonetze, Sonnencreme etc.

Aber das Wichtigste ist jetzt wohl noch etwas Ruhe und Kraft tanken. Sich von der Familie und Freunden zu verabschieden. Dann starten ohne prallen Terminkalender, sondern uns und die Kids im neuen Umfeld im Blick zu haben. Das haben wir wohl aus der Erfahrung in Köln gelernt. Dort sind wir in ein pralles AGEH-Vorbereitungsprogramm gestartet. Und unsere Kinder haben den lokalen Sicherheitsplan getestet:

1. Woche in der Notaufnahme mit Salome und einem ausgekugeltem Arm

2. Woche beim Kinderarzt mit Tabea und einem eitrigem Nagelbett

3. Woche in der Notaufnahme mit Salome und einer gequetschten Hand und dann haben wir mal die Reißleine gezogen und uns mehr Zeit für uns und die Kinder genommen. Mit Erfolg, denn als wir die Kinder wieder besser im Blick hatten reduzierten sich unsere Unfälle und Wehwehchen…

Advertisements

Autor: maiersinbontoc

Familie Maier in Bontoc

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s