maiersinbontoc

daheim – ankommen

Hinterlasse einen Kommentar

daheim ankommen

Unsere Kinder kommen dann zu Hause an, wenn auch andere Kinder da sind. Und dieses Ankommen findet dann schon auf den letzten drei Stufen vor unserem Haus statt. Und nicht nur unsere Kinder oder Nachbarskinder nutzen diese drei Extra Stufen – viele Erwachsene oder Jugendliche machen hier eine kleine Pause, um sich von den 200 Stufen von unten kurz auszuruhen, bevor es weitere 100 Stufen den Berg rauf geht. Manch einer checkt noch kurz die sms bevor er vergebens in die Stadt weiter runter läuft. Manchmal verhocken dort junge Leute im Dunkeln die Zeit, um einander an allem Wichtigen und Sonstigen teilhaben zu lassen.

Am Chocolate House kommen so einige Leute vorbei und wir sind nach wie vor mit Ankommen beschäftigt – die Kinder verschönern uns dieses Ankommen mit so manchem Kreide-Begrüßungsbild, aber an dieser Stelle gibt es auch so manchen stressigen Moment: weil mal wieder an dem Geländer rum geturnt wird und wir nach wie vor in Sorge sind, dass eines unserer Mädels da mal die Mauer runter stürzt. Hier kommen auch die Hunde aus der Nachbarschaft vorbei um zu sehen, ob nicht was für sie abfällt, und weil die manchmal auch stürmisch sind, finden die Mädels das nicht immer so entspannt.

Mehr zu den Treppen an einer anderen Stelle und mehr zum Daheim sein schon ganz bald wieder…

Advertisements

Autor: maiersinbontoc

Familie Maier in Bontoc

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s