maiersinbontoc

daheim – kochen

Ein Kommentar

daheim kochenDiese Daheim-Serie ist deshalb gestartet, weil wir immer wieder angefragt wurden: Und wie ist das jetzt bei euch im Chocolate House und wie ist das mit Strom und Wasser und… ???

Also, so sieht es aus, wenn wir in der Küche sind. Wer nach den vielen Stufen angekommen ist und den Ausblick von der Veranda genossen hat, kommt im Haus in der Küche an. Dort kann man einen Gaskocher entdecken, einen Kühlschrank mit Gefrierfach und ein Spülbecken mit fließend Wasser und wir haben mehrere Glühbirnen, die uns Licht spenden (sowas wie Lampen haben wir nicht). Und falls der Strom mal weg sein sollte, gibt es da auch noch ein paar Kerzen mit Streichhölzern und eine Taschenlampe – das alles war aber noch nicht im Einsatz.Und dann steht da noch ein Schrank mit Vorräten und Geschirr und Besteck und allem was man halt so braucht, wenn man für fünf Leute und vielleicht mal ein paar Gäste etwas zu Essen und zu Trinken zubereiten möchte.

Zur Küche gehört eigentlich auch noch unser Küchen-Gecko, der sich beherzt der Mücken, die das Mosquitonetz zu umgehen wissen, annimmt und auch die Ameisen in Schach hält. Und kochen können wir Reis und Nudeln und Gemüse, und wir haben immer Obst da und ein bisschen was Süßes und Kaffee (allerdings instant – wir haben noch keinen Kaffeekocher erwerben können). Trinkwasser gibt es aus einem kleinen Wassertank, den wir zweimal die Woche in der Stadt neu befüllen lassen. Soviel mal zu unserer Küche…

Advertisements

Autor: maiersinbontoc

Familie Maier in Bontoc

Ein Kommentar zu “daheim – kochen

  1. Liebe Nicola,

    ich habe von Dir und Deiner Familie im „Sonntag“ gelesen und sehe, dass Ihr Euren Plan, ins Ausland zu gehen, umgesetzt habt.

    Ich habe gerade Die Bilder und einiges an Text der letzten Wochen geschaut. Der Ausblick ist wirklich sehr schön und die menschlichen Begegnungen sehen auch sehr freundlich und herzlich aus.

    Ich wünsche Euch allen eine gute und erfüllende Zeit und vielleicht einmal bis bald.

    Gottes Segen und liebe Grüße

    Anja
    (St. Hildegard Limburg)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s