maiersinbontoc

UG-UGFU

Hinterlasse einen Kommentar

06.09.2013ugugfuUgugfu ist der finontoc Begriff für Nachbarschaftshilfe. Vieles ist heute für Geld zu haben, aber es ist Teil der Igorot Kultur, dass in der Nachbarschaft unentgeltlich und ganz selbstverständlich gemeinsam angepackt wird. Ugugfu hatten wir zu unserem housewarming im Februar (siehe Artikel vom 9.2.2013) in Anspruch genommen und jetzt hatten wir die Chance in unserer Nachbarschaft Ugugfu anzubieten. Unsere Nachbarn Donna und Greg haben endlich einen weiteren Bauabschnitt vom Haus abgeschlossen, sie werden aus den provisorischen Räumen im Erdgeschoss (Küche, Schlafzimmer) nun in den 1. Stock ziehen (Küche und zwei Schlafzimmer). Und weil sie außerdem nun schon ein Jahr verheiratet sind und ihr erstes Kind erwarten gab es ein kleines Fest mit Familie, Freunden und Nachbarn. Am Abend zuvor waren wir bei ihnen, da stand noch nicht so ganz fest was gekocht wird. Donna hätte sich gut Hühnchen vorstellen können. Nachdem Greg mit seinem Vater gesprochen hat stand fest: es gibt ganz traditionell ein Schwein. Nachdem wir dann morgens um kurz vor sieben gehört haben wie das Schwein zum Haus transportiert wird – es hat entsprechend protestiert – waren unsere Mädels nicht mehr zu halten: wir wollen jetzt endlich zu den Nachbarn. Dort haben sie dann den ganzen Vormittag mit den Nachbarskindern gespielt. Nicola hat versucht sich in der Küche nützlich zu machen. Wichtiger als das Gemüseschälen und -schneiden waren die Gespräche im Ilokano Englisch Mix. Christian hat sich nach der Büroarbeit unter die Männer gemischt: mal zu den Papas mit Kindern (auf dem Foto ist der Vater von Greg und Greg zu sehen, Tabea auf seinem Schoß, sowie sein Cousin mit seinen Kindern, Christian mit Salome und noch ein paar Nachbarschaftskinder).

06.09.2013ugugfu1Vor dem Haus auf den Stufen saß die etwas ältere Generation, die sonst etwas weiter oben am Ende unserer Treppen sitz oder eben etwas weiter unten auf halben Weg in die Stadt. Aber hier wie dort scheint ein guter Ort für etwas selbstgebrauten Zuckerrohrschnaps zu sein, der in ausgedienten Essigflaschen bereit steht und mit im Feuer begrillten Speck getrunken wird…

06.09.2013ugugfu2Zu so einem Houseblessing gehört übrigens noch ein Priester, in diesem Fall Fr. Rick – das geschulte Auge kann ihn an der Stola erkennen, allen anderen der Hinweis: der Typ mit der Sonnenbrille und für alle Detailliebhaber: er ist katholisch und hat ein Weihwasserfläschchen in der Hand. Donna und Greg entzünden gerade zwei Kerzen.

06.09.2013ugugfu3Wichtig ist ein Essen in Fülle: ein Schwein wird dann zu einem großen Teil zu Adobo (mit Essig gewürzt) verarbeitet, ein Teil davon wird einfach in groben Stücken gekocht, ein Mini-Teil findet sich im Pansit (Glasnudeklgericht) wieder, die Innereien sehen ähnlich wie Blutwurst aus, bevor sie eben zu Wurst wird. Dann gab es natürlich ganz viel Reis, etwas Salat und noch eine süße Nachspeise, von der ich den Namen schonwieder vergessen habe. Jeder isst so viel er kann und nimmt dann nochmal so viel mit nach Hause.

Das war also unser erstes houseblessing – unser eigenes housewarming (wir mussten nur aufwärmen, vor uns haben andere ja schon gesegnet) liegt nun schon ein Weilchen zurück – und heute würden wir es anders machen: andere Menschen einladen, mit einer anderen Offenheit planen und es einfach ein Stück weit geschehen lassen. Damals wussten wir es nicht besser – mal schauen wann sich die nächste Gelegenheit ergibt, als Nachbar in der Nachbarschaft sich zu engagieren, andere einzuladen, ins Gespräch zu kommen, einfach mit dabei zu sein oder einen Besuch abzustatten…

Advertisements

Autor: maiersinbontoc

Familie Maier in Bontoc

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s