maiersinbontoc

YOLANDA

Ein Kommentar

11.08.2013YOLANDASie hat einen philippinischen Namen bekommen, ist groß und energiegelanden – und: sie hat sich zu einem Super Typhoon der Kategorie 5 entwickelt, der gerade in den Philippinen auf Land trifft. Es gibt übrigens insgesamt nur 5 Kategorien, d.h. noch höher kann dieser Sturm nicht eingestuft werden.

Die Wettervorhersagen sehen für die Inselgruppen der Visayas in der Mitte der Phillipinen nicht gut aus. Einen solchen Typhoon mit dieser Stärke auf See hat es dieses Jahr weltweit wohl noch nicht gegeben. In der letzten Dekade blieben die Philippinen auch von solchen Stürmen verschont. Und wir sind entsetzt, dass es schon wieder das gerade erst erdbebenerschütterte Gebiet um Bohol treffen wird.

An vielen Orten hat Pagasa (unser Wetterinstitut) Signal Warnungen ausgerufen und an vielen Orten in den Visayas ist Siganal No 4 (Siganlstärken gehen von 1 (schwach) bis 4 (stark)). Was das heißt können wir uns nicht wirklich vorstellen und  wollen es auch nie erleben. Wir haben hier bereits Warnungen zwischen 1 und 3 gehabt – da schläft man dann auch nicht mehr so gut, weil es einem die ganze Nacht irgendwelche Baumteile aufs Wellblechdach weht und man sich ständig überlegt, ob es einem nun das Dach wegpustet oder etwas schweres ins Haus fällt. Ein Signal No 3 kann einem zum Beispiel einen kompletten Pomelobaum übernacht abernten.

So wie es aussieht haben wir Glück im Unglück. Die Mountain und Ifugao Province haben kein Signal (bis jetzt). Wir bekommen lediglich die Regenwolken um den Sturm herum ab. D.h. heute Mittag hat Starkregen eingesetzt und der wird sicherlich noch so lange anhalten, wie der Sturm hier vorbei zieht und vielleicht hat er auch noch mehr Regen im Schlepptau – d.h. die Sonne sehen wir dann am Sonntag oder Montag wieder.

Christian ist mit unserer Kollegin Magda trotzdem zu einem Family Cross Road Termin nach Hapao / Hungduan aufgebrochen. Nicola sitzt gerade noch im Büro und tippt diese Zeilen und fragt sich wie sie gleich heim kommt. Und die Mädels stehen gerade auch nicht vor einem Jeepney sondern sind bei Aunty Gloria in Samoki (das Dorf auf der anderen Seite vom Fluss) – mal sehen wann und wie die wieder heim kommen. Eins ist sicher – heute werden wir wohl alle nochmal ordentlich nass. Und wir werden ordentlich Regenwasser sammeln, denn das wird einer der letzten Typhoone für dieses Jahr sein. Die Insider erkennen das schon am Namen des Sturms: die werden alphabetisch benannt und in einem Jahr geht es einmal durchs Alphabet – ach ja im schlimmsten Fall fängt es einfach wieder von vorne an. Kurz: es wird in 2013 nur noch wenige Stürme geben, die Regen bringen. Es wird trocken in unserem Garten und unseren Regenfässern werden und dann gibt es wieder den nächsten Regen im April 2014…

Und weil wir einige besorgte Mail erhalten haben: wir werden wieder hierrüber informieren was das Wetter für uns so bringt (kann manchmal etwas dauern, weil Regen und Sturm die Übertragungsrate der Internetverbindung manchmal in Mitleidenschaft ziehen).

Was machen die Kolleginnen und unsere Nachbarn in solchen Situationen? Sich über das Wetter und die Lage der Menschen auf den Philippinen informieren, selber in Sicherheit bringen, dem Alltagsgeschäft nachgehen soweit wie möglich – und beten. Das alles gehört hier zeitgleich und unzertrennlich zusammen.

Advertisements

Autor: maiersinbontoc

Familie Maier in Bontoc

Ein Kommentar zu “YOLANDA

  1. Heyeyey, wir denken ganz feste an euch und vor allem an alle, die es richtig erwischt. Bei Freunden von uns ist letzte Woche das Dach vom Pferdestall weggeflogen, die waren auch leicht verzweifelt. Aber vorstellen können wir uns die Ausmaße bei euch wirklich nicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s