maiersinbontoc

Spenden

Ein Kommentar

S P E N D E N

„Wohin können wir etwas für die betroffenen Menschen in den Visayas spenden?“ Diese Frage hören wir immer wieder und darauf möchten wir nun reagieren.

Die Not der Menschen in den Visayas ist ein großes Thema bei unseren pastoralen KollegInnen, den Priestern und in den Gemeinden. Sie tauschen sich über die Informationen aus den Medien aus, teilen Neuigkeiten von Freunden oder Verwandten die betroffen sind, versuchen ihre Verbundenheit durch Sach- und Geldspenden auszudrücken und immer wieder das Gebet.

Sachspenden oder Geldspenden? Die Frage haben auch wir uns gestellt und wir haben uns für Geldspenden entschieden. Denn auch Sachspenden müssen irgendwie transportiert werden und der Transport kostet: Geld, Zeit und Abgase. Da sind andere näher dran und können Dinge unkompliziert organisieren und transportieren. Für uns hier in den Bergen macht es wenig Sinn, mühsam rauftransportierte Dinge wieder ins Tiefland zu schicken.

frei spenden oder zweckgebunden? Auch wir wollen, dass die Spende dort ankommt wo Hilfe nötig ist. Wenn wir spenden suchen wir deshalb solche Organisationen aus, die grundsätzlich dort arbeiten wo Hilfe nötig ist – im besten Fall vor der Katastrophe, denn dann ist schon in der Krise ein Netzwerk da und es kann im Anschluss weiter gearbeitet werden. D.h. wir binden unsere Spenden nicht an Katastrophen sondern Organisationen. Die wissen besser wie viele Spenden direkt in der Katastrophe gebraucht werden, die dosieren dank Erfahrung wieviel es zum Wiederaufbau braucht und leiten dann übriges Geld dorthin, wo es keine große Medienpräsenz aber auch Not gibt. Wir empfehlen sich eher eine vertrauenswürdige Organisation auszusuchen (bei manchen schafft ein Spendensiegel oder Zertifikat Vertrauen) und wer es konkreter braucht kann ja noch Philippinen als Zweck angeben. Natürlich bleibt da auch Geld in der Verwaltung, der Projekt- oder Bildungsabteilung, denn die Arbeit mit langjährigen Projektpartnern bedarf eben Fachreferenten, die Projektpartner begleiten, besuchen und beraten. Das macht aber eben auch den Unterschied in der partnerschaftlichen Zusammenarbeit der Hilfswerke: sie sind nahe bei den Menschen im Land, die eben nicht nur Hilfe- oder Spendenempfänger sondern ein Gegenüber auf Augenhöhe sind.

stückeln oder am Stück? Es empfiehlt sich nicht zu stückeln, besser einmal entscheiden und spenden. Ein größerer Betrag zum jetzigen Zeitpunkt an eine Organisation macht den Unterschied.

Spendenbescheinigung? Dazu verweisen wir mal auf diesen Beitrag:

>>Bis zu einer Spendensumme von 200 Euro pro Einzelspende genügt den Finanzbehörden ein “vereinfachter Spendennachweis”: Anstatt einer Spendenbescheinigung nach amtlichem Muster reicht ein Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung der Bank (oder Ausdruck beim Onlinebanking) sowie zusätzlich ein Beleg des Empfängers mit bestimmten Pflichtangaben. Ein vorgedruckter Überweisungsträger beinhaltet in der Regel diese geforderten Pflichtangaben. Viele Empfänger stellen aber auch bei Spendensummen unter 200 Euro auf Wunsch eine Spendenbescheinigung aus.<<

Helfen? Wir haben uns die Frage tatsächlich gestellt – zu Hause und in der Arbeit mit den Kollegen und Priestern. Und wer dieses Jahr beim Hochwasser an den deutschen Flüssen geholfen hat wird sagen: Ja, jeder Helfer macht einen Unterschied. Und hier wurde uns gesagt: in Manila gibt es so viele katholische Schulen. Wenn Hilfe notwenig ist, wird dort der Stundenplan ausgesetzt und alle müssen für ein paar Tage Pakete packen. Wie das für vor Ort tatsächlich aussieht und wie die Helfer Entlastung erfahren wissen wir nicht. Wir haben entschieden mit den Menschen darüber weiter im Gespräch zu bleiben. Vielleicht sind es am Ende gar nicht wir, sondern unsere Gesprächspartner, die am Ende einen Unterschied machen können.

Gebet! Dadurch fühlen sich die Menschen hier miteinander verbunden, können in ihrer Ohnmacht oder Hilflosigkeit doch irgendwie etwas tun. Die Gebete und Fürbitten in allen Gottesdiensten landesweit in den Kirchen halten die Not und die Sorge der Menschen wach und die Frage: was kann denn nun meine Hilfe sein? Die Priester im Vikariat haben beschlossen zu spenden statt sich Weihnachten gegenseitig zu beschenken. Pfarreien geben die Spenden zum Pfarrfest ab. Menschen laden sich bei Weihnachtsfeiern aus und bitten den bereitgestellten Betrag zu spenden.

Dem Gebet kann nicht nur Stille, sondern muss Handeln folgen – das ist der Grund für Caritas. Und aus dieser Idee ist eine große katholische und wirklich weltumspannende Organisation gewachsen. Wir spenden hier vor Ort an Alay Kapwa das ist der lokale Zweig von Caritas International. Neben Caritas benennen wir noch zwei andere katholische Hilfswerke, mit denen wir in unserem Vikariat eng verbunden sind, die aber eben auch landesweit durch andere Projektpartner aktiv sind. Und dann haben wir noch einen privaten Bezug zu den Steyler Missionaren, die hier seit vielen Jahren an vielen Orten mit Menschen arbeiten (auch in unserem Vikariat) und den Missionsbenediktinerinnen in Tutzing, deren zerstörtes Krankenhaus fast täglich in den deutschen Medien zu sehen war. Und natürlich kann man auch uns oder die Arbeit unserer BMI Kolleginnen unterstützen

Caritas international, Freiburg, Spendenkonto 202 bei der Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe BLZ 660 205 00 (Stichwort: Nothilfe Taifun)

MISSIO über das Spendenportal der Liga Bank online.

MISEREOR Konto 10 10 10 -BLZ 370 601 93 – Pax-Bank Aachen (Stichwort: für die Philippinen)

Steyler Mission Konto-Nr. 11 009 Steyler Bank BLZ 386 215 00 BIC: GENODED1STB  IBAN: DE77 3862 1500 0000 0110 09

Missions-Prokura (Missionsbenediktinerinnen) Kreissparkasse München-Starnberg, Kto. Nr. 430 570 986, BLZ 702 501 50, IBAN: DE72 7025 0150 0430 5709 86, SWIFT/BIC: BYLADEM1KMS

Bethelehm Mission Immensee e.V., Postkonto Stuttgart 11 587 700, BLZ 600 100 70, IBAN DE 14 6001 0070 0011 5877 00, Vermerk: Familie Maier / Philippinen

Advertisements

Autor: maiersinbontoc

Familie Maier in Bontoc

Ein Kommentar zu “Spenden

  1. Pingback: Spenden – aber wohin? | beateinuganda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s