maiersinbontoc

[17]Salome

Hinterlasse einen Kommentar

17SalomeSprechstunde gibt es bei Salome nicht alle Tage – da können die Großeltern ihr Leid klagen. Manchmal wollen wir skypen, aber Salome hat keine Lust oder etwas anderes zu tun. Manchmal ist sie gesprächig: mit uns spricht sie deutsch. „Und welche Sprachen versteht oder spricht sie noch?“ Die Frage hören wir oft und da können wir nur sagen: deutsch. Wir hören sie auch manchmal mit Tabea in englisch verhandeln oder sie antwortet Aunty Gloria (Tagesmutter) auf Ilokano. Aber ob sie auch Ifontoc, den Lokaldialekt spricht oder versteht, das können wir nicht sagen – denn das können wir selber nicht. Sie kann sich aber in der Nachbarschaft und mit anderen Kindern verständlich machen, in Kontakt treten, sich auf unterschiedliche Weise ausdrücken – und welche Worte sie benutzt scheint für sie nicht so wichtig zu sein, solange der Austausch für sie bedeutungsvoll ist.

Hier hält Salome einen Telefonhörer im Kindermuseum in Manila. In Bontoc haben wir kein Festnetz-Telefon. Die Kommunikation läuft national über handy bzw. international über skype.

Advertisements

Autor: maiersinbontoc

Familie Maier in Bontoc

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s