maiersinbontoc

aus Alt mach Neu

Hinterlasse einen Kommentar

01.30.2014AusAltMachNeu

In diesem Jahr erleben wir viele Dinge bereits zum zweiten Mal – nicht alle Erfahrungen, Ereignisse oder Veranstaltungen sind neu. Und doch gibt es auch Dinge die neu, unerwartet und anders sind als gedacht: z. B. unsere jährliche Gebühr für das Visum. Es soll wohl mal ganz unkompliziert gewesen sein, diese Gebühr zu entrichten – aber in Behörden ändern sich ja gerne mal die Dinge, deshalb war es dieses Jahr mal etwas aufwendiger.

Die ganze Familie fuhr am Freitag mit dem Bus 5 Stunden lang nach Baguio, im Immigrationsbüro bekommen wir vierseitige Formulare pro Person zum handschriftlichen fehlerfreien Ausfüllen ausgehändigt. An der Wand entdecken wir ein Schild, dass die Kasse in einer Stunde schließt. Auf dem Formular entdecken wir, dass alle ein Bild brauchen – aber nicht nach deutschen Formaten (die hätten wir dabei gehabt). Also schnappt sich Christian die Mädels und rauscht mit ihnen in die Stadt um schnell Bilder machen zu lassen. Wer schoneinmal versucht hat ein übermüdetes dreijähriges trotzendes Kind beim Fotografen zu bespaßen – kann sich in etwa die Szenen mit Christian und Salome ausmalen. Nicola hat in der Zwischenzeit die Formulare ausgefüllt: Alle Details vom Visum und Pass von allen auf alle Formulare. Das nennt man Teamarbeit: überall noch schnell die Daumenabdrücke drauf und wir haben alles geschafft noch bevor die Kasse zugemacht hat – außer die Formulare von Nicola, da fehlte ja dann das Bild. Also im Anschluss in die Stadt zu Fotografen und am Montag nochmal schnell das Formular abgeben – hatten wir uns so gedacht.

Doch am Montag stellte die Mitarbeiterin fest, dass Nicola ihr Formular mit einem blauen Kugelschreiber ausgefüllt hat – also nochmal abschreiben, weil es ein schwarzer Stift sein soll. Und weil man nicht alle Tage Glück haben kann, hat die Mitarbeiterin sich doch glatt noch an die vier anderen Formulare vom Freitag erinnert – die haben wir also auch nochmal mit schwarzem Kuli abschreiben dürfen. Ja, Kopieren können wir – das haben wir ja beim Jugendamt in Birmingham dank zahlreicher Fälle immer wieder tun dürfen: erst alle Daten auf einem grünen Formblatt sammeln, um es anschließen auf einem roten in einer Sitzung vorzulegen und es dann woanders auf einem blauben abzuheften, nicht zu vergessen die digitale Abspeicherung in einem neuen Datenerfassungssystem. Bürokratieliebhaber scheint es überall auf der Welt zu geben – wir werden jetzt zu schwarzen Kuli Liebhabern und werden so schnell keinen blauen Kuli mehr zücken!

Ach ja, ganz unbürokratisch geht es in Baguio auf dem Fahrzeuge-Spielplatz zu. Dort werden aus alten Fahrrädern neue Räder zusammengeschraubt und unsere Mädels finden das ganz großartig!

Advertisements

Autor: maiersinbontoc

Familie Maier in Bontoc

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s