maiersinbontoc

EntwicklungsZusammenArbeit

Hinterlasse einen Kommentar

02.27.2014AsipuloaltWir sind Fachkräfte in der EntwicklungsZusammenArbeit. Und das wollen wir an dieser Stelle mal ein bisschen ausbuchstabieren.

Ganz praktisch heißt das: Christian ist mit einer zehköpfigen Delegation des Vikariates zu einem Treffen der Bistümer und Vikariate in Nord Luzon gefahren. Mit dabei sind der Administrator, einige Priester, eine Ordensfrau und dann Laien. Es sollen Erfahrungen von der Gemeindeebene (BEC) ausgetauscht werden. Und dazu ist die komplette Delegation bei Gemeindemitgliedern untergebracht und alle werden ihre Erfahrungen machen, wie Glaube an der Basis geteilt wird. Natürlich wird es auch Vorträge und Plenumsdiskussionen geben. Aber elementar ist schon die konkrete Erfahrung aller an unterschiedlichen Orten und der Austausch darüber, weil das kollektive Wissen durch die Erfahrung wertvoller ist als die Fachkompetenz eines einzelnen Experten. Und die Delegation wird dadurch ein Kompetentz-Team, welches im Anschluss im Vikariat die Gemeindeentwicklung (BEC) sowohl in der Struktur als auch an der Basis weiter begleiten soll.

02.27.2014AsipuloPoblation

Nicola wird mit den Mädels und fast allen pastoralen Mitarbeitern des Teng Ab nach Hapao fahren. Also genau die andere Bewegung: Christian ist mit einer Deligation auf regionaler Ebene und Nicola fährt mit dem Team in eine Missionsstation. In den Philippinen sind gerade die Laien im pastoralen Fokus aller Bistümer. Es gibt im Vikariat Strukturen, die es Laien erlauben tatkräftig mitzuarbeiten. Aber die Strukturen allein befähigen nicht die Menschen, dazu braucht es immer wieder Informationen, Diskussion, Motivation und ganz praktische Vorbilder. Deshalb wurde auch nicht ein kleines Team eingeladen, sondern fast alle. Damit an der Basis auch sichtbar wird, dass YEAST (alle pastoralen Zweige) durch unterschiedliche Personen ein großes Team sein kann und dadurch stark ist. Und wir erhoffen uns, dass alle Anwesenden anschließend nicht nur orientiert, sondern motiviert sind zusammen zu arbeiten.

Die Arbeit findet also wirklich zusammen mit den Menschen auf der mittleren Ebene und an der Basis statt, dadurch kommt es zu Entwicklung: bei den Menschen auf der mittleren Ebene und an der Basis.

02.27.2014warmanziehenUnd was haben jetzt diese drei Bilder damit zu tun? Sie sind alle drei aus Asipulo. Dieses letzte Bild zeigt Nicola mit der Kollegin Magda in der Hauptkirche der Missionsstation. Nein, diese ist nicht im Rohbau, sondern seit vielen Jahren fertiggestellt und wir waren völlig begeitert, dass nach dem Sonntagsgottesdienst (geleitet von einem Laien in Abwesenheit des Pfarrers, der an diesem Sonntag in einem anderen Bergdorf Messe gelesen hat) sich drei Gruppen parallel getroffen haben: die Männervereinigung (Knights of Columbus), die Frauengemeinschaft und die Aktiven von der Familienpastoral (die hatten Tags zuvor ein Seminar mit uns und haben einige Impulse schnell mal in ihre laufenden Programme mit aufgenommen) – hier rechts im Bild. Eine Gemeinde lebt nicht nur aus der Missionsstation, sondern eben an vielen Orten. Deshalb kann es nicht überall immer Sonntagsgottesdienste geben, sondern der Pfarrer reist mit einem kleinen Begleitteam herum. Die BECs feiern dann an unterschiedlichen Versammlungsorten.

Eine BEC weiter hatte sich bis vor kurzem in einer Schule getroffen. Dann wurde ihr eine kleine Halle angeboten, die sie mit einem Türmchen versehen haben (siehe erstes Bild). Die hat sich aber dann als so baufällig herausgestellt, dass klar war: für die kleine lebendige BEC braucht es einen neuen würdigen Ort sich zu versammeln.

Also wird jetzt eine kleine Kirche gebaut: mit finanzieller Unterstützung aus dem Ausland und mit viel Eigeninitiative und Engagement von den Menschen vor Ort. Ein anderes Beispel dafür, wie EntwicklungsZusammenArbeit in der (Welt)Kirche auch aussehen kann.

Advertisements

Autor: maiersinbontoc

Familie Maier in Bontoc

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s