maiersinbontoc

PapayaErnte

Hinterlasse einen Kommentar

09.22.2014papayaernte1Am liebsten ernten wir unsere Papayas nach und nach frisch vom Stamm und zwar dann wenn sie schon gelb und reif sind. Wir ernten sie aber auch komplett von der Strum-gefällten Papaya aus dem Astwerk vom Kaffee-Busch heraus, wenn sie noch alle grün sind. Die Papaya stand bis gestern auf einer unserer Steinmauern – bis sie heute Nacht eine Sturmböhe vom Monsoonregen umgenommen hat. Letzte Woche hatten wir ja noch eine Typhoon Warnung No 3 und das bisschen Regen hat den Bananen und Papayas nichts gemacht – Glück gehabt, dachten wir da noch. Und wir müssen zugeben, dass wir nicht damit gerechnet haben, dass der Monsoon sie jetzt um nimmt. Also haben wir da heute mal alle grünen Papayas abgeerntet, um genau zu sein 25 Stück und somit lagen mehr als 20 Kilo Gemüse-Papaya auf unserem Tisch. Kochen wir ja auch mal ganz gerne als Reisbeilage – aber nicht gleich so viele. Und da ist es gerade ähnlich wie im deutschen Herbst mit dem Kürbis- oder Zucchini-Überschuss – allen Nachbarn geht es ähnlich. Anders ist das hier auch nicht und trotzdem haben wir sie heute großzügig in der Nachbarschaft verschenkt – und wir wären da noch immer offen für neue Kochrezepte…

09.22.2014Papayaernte2

Advertisements

Autor: maiersinbontoc

Familie Maier in Bontoc

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s