maiersinbontoc

Sturmgeläut

Hinterlasse einen Kommentar

04.04.2015SturmgeläutHeute, am Karsamstag, hat es am Nachmittag Sturmgeläut gegeben. Eigentlich bleiben ja die Glocken von katholischen Kirchen zwischen Gründonnerstag und Osternacht stumm, aber in Bontoc war das heute anders…

Wir haben Rauch aufsteigen sehen und das ist ja derzeit nichts ungewöhnliches, jeden Tag brennen die Wälder um Bontoc – aber heute stieg der Rauch mitten aus Bontoc auf. Der Rauch kam vom Museum in Bontoc. Dort stehen in der Außenanlage alte grasgedeckte Häuser und die haben Feuer gefangen. Die Flammen schlugen haushoch und der Rauch zog durch Bontoc Ili (Altstadt). Kaum haben wir den Rauch gesehen, standen schon die Nachbarn vom Museum auf dem Dach und haben kübelweise aus ihrem Wassertank geschöpft. Alle privaten Wasserlieferanten sind auf den Schulhof gefahren und haben gelöscht. Die Feuerwehr ist ausgerückt und die Sirenen haben Bontoc alarmiert. Die Kirchenglocke hat Sturm geläutet. Und wenige Minuten später war das Feuer gelöscht. Zwei traditionell gedeckte Häuser sind dem Brand zum Opfer gefallen. Aber der Convent der Schwestern und der Kindergarten direkt daneben blieben verschont.

Jetzt wartet Bontoc auf den Sturm: Typhoon Chedeng (internationaler Name Maysak) kommt langsam näher. Es hat heute schon mehrmals geregnet und wir hoffen, der Sturm hält sich an die Vorhersage, dass er lediglich Wind zwischen 60-100 kph bringt. Offiziell heißt das Signal # 2 für die nächsten 24 Stunden. Wir haben uns mal darauf eingestellt, dass wir die Ostertage im Haus verbringen…

Advertisements

Autor: maiersinbontoc

Familie Maier in Bontoc

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s