maiersinbontoc

americano

Hinterlasse einen Kommentar

12.02.2015americanogirls

Auch nach fast drei Jahren in Bontoc hören wir immer wieder mal: „Oh – Americano!“ oder „Purao“ – was so viel heißt: da sind ja Kinder mit weißer Hautfarbe oder Ausländer (und weil es früher hauptsächlich Amerikaner in der Region gab, werden auch wir oft als solche bezeichnet).

Wer uns so auf der Straße grüßt, sagt eigentlich mehr über sich selber als über uns aus. Denn diese Leute kennen uns in der Regel nicht und sind eben nicht aus Bontoc. Alle anderen rufen die Mädels beim Namen oder fragen schlicht wohin wir gerade gehen. Kurz: wir sind hier angekommen und daheim – und das wissen auch die Leute aus Bontoc.

Schmunzeln mussten wir, als Tabea ihr Zwischenzeugnis gebracht hat – eine kleine Beurteilungskarte unterschreiben wir viermal im Jahr. Und mit Stoz kann sie sagen, dass sie eine gute Filipina ist:

12.01.2015americano

Advertisements

Autor: maiersinbontoc

Familie Maier in Bontoc

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s