maiersinbontoc

Straßenkämpfe

2 Kommentare

02.03.2016Straßenkämpfer.JPG„Bontoc ist sicher! Schaut euch die Stadt an und schließt neue Freundschaften!“ Mit diesen Sätzen hieß der Bürgermeister die Schülerinnen und Schüler aller katholischen Schulen der Mountain Province in Bontoc willkommen.

02.02.2016Straßenmusik.JPGAuf dem Bild oben sind Jungs aus Natonin zu sehen mit Speer, Schild, in Kampfhaltung und in ihren Gesichtern ist zu sehen: Sie meinen es ernst! Und die Jungs aus Bontoc zeigen sich mit großen Brust-Tattoos, wie sie nur Kopfjäger tragen. Ebenso die Bontoc-Mädels mit ihren Arm-Tattoos. Und die Mädels aus Sabangan erobern sich die Straßen mit lautem Gebrüll. Dabei achten sie genau auf Schrittfolge und Gesichtsausdruck, denn auch das kann ausschlaggebend für die Bewertung der Straßenwettkämpfe sein.

02.03.2016Straßentänzer.JPGZum 7. Mal versammeln sich die High School Students aus Bontoc, Natonin, Kayan, Bauko und Sabangan zur School of Living Tradition (SLT). Der ehemalige Bischof Claver hat vor mehr als 10 Jahren diese besondere Lernform an den katholischen Schulen ins Leben gerufen. Es ist kein Schauspiel für Touristen, sondern ein Fest der eigenen Kulturen, in dem Jugendliche ihre kulturelle Vielfalt feiern.02.03.2016Straßenkostüm.JPGHier in Kurzform, wie sich so etwas ausgestaltet oder organisiert – und wir finden es nach drei Jahren immer noch und immer wieder neu bemerkenswert:

        * alle Gastschüler sind in den Klassenräumen der High School, Grundschule und Kindergarten auf dem Boden untergebracht (vielleicht mit Veranstaltungen wie Katholikentagen vergleichbar – unsere Mädels genießen daher gerade schulfreie Tage)
        * alle Schüler und Lehrer werden zentral versorgt durch eine Feldküche, die der Elternbeirat betreibt (auch wir sind eingeteilt – wohlgemerkt klassenweise und tageweise. Mit dem Hinweis: Wer Zeit hat, kommt vorbei so oft er kann und macht sich nützlich – und es funktioniert!)
        * die Schülerinnen aus Natonin beeindrucken mit ihren bunten Ketten und schnellen Tanzschritten (und wir waren beeindruckt, dass die Mädels den Gong geschlagen haben!)
        * die Kankanay beobachten sich gegenseitig besonders kritisch: D.h. die Schüler aus Bauko, Kayan und Sabangan kommentieren gegenseitig ihre performances
        * die Bontoc sind die Einzigen mit umfangreichen aufgemalten Körper-Tattoos
        * und weitere Details dürfen Interessierte und Insider auf

vimeo

        in einem kurzen Film-Zusammenschnitt entdecken.

 

Es geht dabei wohl gemerkt nicht um Folklore – es ist gelebte Kultur, die aber an den unterschiedlichen Orten nicht in diesen Massen und in dieser Vielfalt gefeiert wird – und das ist die Kraft von SLT. Das spüren auch wir als Gäste bei dieser Veranstaltung: Wir sehen Jugendliche mit stolzen Gesichtern, manche nachdenklich, andere voller Freude und viele immer wieder staunend oder sichtlich berührt. Veranstaltungen wie diese stiften Identität und verwurzeln in Kultur und Gemeinschaft.

Unserem jetzigen Bischof Val ist es wichtig, dass die indigenen Volksgruppen nicht nur ihre Traditionen weiter geben und die Kultur feiern – er möchte auch ihre Rechte stärken (die sie oftmals leider viel zu wenig kennen). Dazu gab es bereits 2014 eine erste Veranstaltung in Teng-Ab und zu den anstehenden Wahlen im Mai möchte er die Menschen weiter sensibilisieren.

Advertisements

Autor: maiersinbontoc

Familie Maier in Bontoc

2 Kommentare zu “Straßenkämpfe

  1. Fantastic photos and looks like an amazing experience, take care

  2. Eine fantastische Präsentation, die mich an den Besuch in Kayan vor einem Jahr erinnert. Damals durfte ich sogar mittanzen.
    Danke für die Bilder und das Video. Es ist wirklich wichtig, dass die Kinder ihre Kultur kennen und verstehen lernen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s