maiersinbontoc

Erstkommunion

Hinterlasse einen Kommentar

12.11.2016Erstkommunion.jpg

Tabea hat am vergangenen Freitag ihre Erstkommunion in Bontoc gefeiert – zusammen mit 40 Klassenkameraden und dann noch ein paar Schülern aus der 6. Klasse und der Highschool. Im Bild in der Mitte ist Fr. Marcs, unser Gemeindepfarrer und die Klassenlehrerin Ma’am Aileen (rechts) und der Leiter der Grundschule Sir Che-es (links).

12.11.2016Einzug.jpg

Erstkommunion läuft hier für die Eltern und Kinder eindeutig entspannter ab als in Deutschland. Es gab ein Infotreffen im September: Erstkommunion wurde für den 8. Dezember angekündigt. Und im November gab es noch ein Absprachetreffen wo dann verkündet wurde, dass es sich am 9. Dezember ereigenen wird. Eine Mutter hat die weißen Rosen für die Kinder organisiert, die wurden nach dem Einzug vor dem Altar abgelegt. Die Eltern haben einheitliche Kerzen mit einem Papptropfteller bekommen. Und die kleinen Schleier für die Mädels wurden inklusive Haarspange besorgt. Somit mussten wir nur doch das weiße Kleid und Schuhe organisieren. Da stehen alle Familien gleichermaßen vor der Herausforderung: Von der Stange gibt es schonmal gar nix in Bontoc, da muss man halt ein Schnäppchen auf dem Second-Hand Markt erwischen. So gibt es dann ein Mix aus verschiedenen Weiß-Tönen in Sachen Kleider, Westen, Schuhe… Hauptsache irgendwie weiß und irgendwie Kleid… Bei den Jungs ähnlich. Und nett war dann noch: Bis zum Foto-shooting nach dem Gottesdienst vor dem Adventskranz hatte auch nur noch knapp die Hälfte der Jungs das Hemd in der Hose – aber das ist vielleicht nur uns aufgefallen…

12.11.2016happy.jpg

Und im Anschluss gab es noch ein bisschen Programm im Pfarrsaal: Die Kinder haben was gesungen, der Pfarrer auch, zwei Eltern haben eine kleine Ansprache gehalten und dann gab es einen kleinen Snack auf Papptellern: Ein philippinisches Nudelgericht, ein Sandwich und einen Muffin plus Getränk. Damit war der Festakt beendet. Ein total enspannter Tag in Sachen Vorbereitung und Durchführung und am Ende war Tabea happy mit einem philippinischen Schnappschuss und nicht so vielen Formalitäten…

Nur wir Reli-Lehrer-Eltern waren zwischendrin mal in Sachen Katechese etwas angespannt. So manches Thema hätten wir gerne anders vermittelt gesehen. So katholisch war selbst unsere eigene Kommunionvorbereitung nicht. Aber auch das hat sie überstanden und wahrscheinlich auch keinen größeren Schaden davon genommen. In Sachen traditioneller Gebete oder Andachtsformen kann ihr jedenfalls so schnell keiner was vormachen – sie hat bereits ein ganz schön breites Spektrum katholische Kirche durchlebt und passt sich hier wie dort eben an. Beichte klappt sowohl in Taize auf deutsch als auch in Bontoc im Beichtstuhl auf englisch…

Advertisements

Autor: maiersinbontoc

Familie Maier in Bontoc

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s