maiersinbontoc

Aktiver Gewaltfreier Widerstand

Hinterlasse einen Kommentar

 

02-19-2017facebookDie katholische Kirche in den Philippinen positioniert sich beim WALK FOR LIFE klar: „we have to cultivate a culture of non-violent political action“. Am 18. Februar organisierten sich landesweit Katholiken zusammen mit den Ordensleuten, Priestern und Bischöfen. Mit dabei war unser Bischof Valentin Dimoc mit einer Delegation von „Knights of Columbus“ (Katholischer Männerverband) und den Ältesten aus Lagawe. Ihre Form von gewaltfreiem Widerstand war ein Ritual, gegen die Bestrebungen des Congresses die Todesstrafe wieder einzuführen. Das Foto oben wurde auf facebook dazu gepostet.

 

02.19.2017AVBL.jpgIn Manila war Bischof Val zusammen mit den Bischöfen auf der Straße, mit denen wir letzten Oktober für MISSIO in Deutschland unterwegs waren. So wurde bei MISSIO nicht nur Geschichte in Deutschland geschrieben, sondern Beziehungen haben sich durch das gemeinsam unterwegs sein gefestigt und bauen sich hier weiter aus – bzw. mobilisieren Menschen.

02.19.2017walk4life.jpg

Bischof Val war also mit Delegierten aus dem Vikariat Bontoc-Lagawe in Manila auf der Straße, um für das Leben zu maschieren. Und darüber gibt es unzählige facebook posts, social media Artikel (CBCP), Meldungen in den nationalen Medien (Philippine Sunday Inquire) und internationalen Nachrichten (Tagesschau). Die Kirche bezieht sichtlich und nachlesbar Stellung für das Leben. Für unseren Bischof übrigens nix Neues. Letztens wurde er über facebook international angefragt, was denn er jetzt hinsichtlich der killings und Todesstrafe mache. Und er antwortete kleinlaut: „Ich predige doch schon seit einem halben Jahr in meinen Gemeinden für das Leben und gegen das Töten – und das machen wir hier weiterhin.“ Vielleicht kann man da noch hinzufügen: jetzt etwas organisierter und unübersehbar. Allerdings ist das nur eine sichtbare Form des kirchlich organisierten gewaltfreien Widerstandes. Die Ordensoberen haben in den vergangenen Wochen alle Congressabgeordneten persönlich aufgesucht, um ihnen fernab der Medien und ganz persönlich ins Gewissen zu reden. „Für das Leben“ werden hier ganz unterschiedliche Register gezogen – mal laut und mal leise und beide Formen sind nicht neu im philippinischen Widerstand gegen politische Auswüchse. Die Sonntagsausgabe vom Philippine Inquirer hat ein Zitat von Cardinal Tagle auf der ersten Seite: We should not be propagating violence but challenging it with nonviolence“ und weiter unten: Thousands gather for a dawn rally to reject President Duterte’s war on drugs that has left over 7,000 dead and attempts by his allies to revive the death penalty. This is a „show of force“ from the Catholic Church, which has been instrumental in removing two Presidents in the past.

Wir beobachten das alles gerade via social media und printmedien aus Baguio. Es ist interessant zu sehen was sich hier kirchlich und gesellschaftlich bewegen lässt. Bischof Val scheint zur rechten Zeit an den richtigen Orten und mit unterstützenden Menschen unterwegs zu sein. Wir sehen das Vermächtnis von Bischof Claver SJ in ihm, der ebenfalls furchtlos die Mängel in Gesellschaft und Politik angesprochen hat und mit seinem Kirchenvolk Stellung bezog. Zwischen Erzbischof Socrates und Cardinal Tagle wird Bischof Val zitiert „We will not be bullied or intimidated“ – ob er nicht nur seinen Leuten sondern auch sich selber damit Mut zugesprochen hat? Denn zeitgleich sehen wir Kommentare zu seinem Engagement – nicht alle sind positiv, es gibt auch unübersehbar negative Stimmen…

Advertisements

Autor: maiersinbontoc

Familie Maier in Bontoc

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s