maiersinbontoc

Einsatz in Zahlen

Hinterlasse einen Kommentar

06.17.2017EinsatzinZahlen.JPG

Wie rechnet sich so ein Einsatz in der personellen Entwicklungszusammenarbeit? Eine etwas andere „Abrechnung“ haben wir heute spaßeshalber mal zusammengetragen. Auslöser waren wohl die Textaufgaben zum kleinen Ein-mal-Eins von Tabea und so haben wir mal ein paar andere Dinge hoch gerechnet (das kommt wohl davon, wenn man versucht die Endauswertung vom Einsatz vorzubreiten und dann mal eine Pause von Baseline, Output, Impact und Co braucht). Offensichtlich ist: Vor fast 5 Jahren sind wir mit drei Kindern aufgebrochen und kommen mit vier zurück.

Wenn wir jeden Monat in mindestens 2 der 22 Gemeinden waren und dahin im Durchschnitt 5 Stunden einfache Fahrt gebraucht haben, sind das 1200 Stunden im öffentlichen Nahverkehr exclusive der Wartezeiten.

Wenn wir pro Jahr je 2 Paar Flip-Flop aufgetragen haben müssten jetzt 50 Paar FlipFlop durchgelatscht sein – zuzüglich all derer, die unser Barfußkind Debora überall vergessen oder im Meer versenkt hat…

Wenn wir wöchentlich ca. 1.200 l Wasser verbraucht haben, sind das im Monat 4.800 l und insgesamt ca. 250.000 l – vermutlich weniger, denn dank unregelmäßiger Wasserlieferungen oder Straßensperrungen saßen wir oft auf dem Trockenen und haben das Wasser ganz schön oft rationieren müssen.

Obwohl Aunty Gloria versucht hat, uns in Sachen Wäsche zu unterstützen, haben wir wohl doch jede Woche einmal eine Ladung Handwäsche erledigt und das waren sicherlich 250 Stunden die wir lieber anders verbracht hätten und wir freuen uns riesig auf eine Waschmaschine.

Bei uns werden wöchentlich sicherlich 4 kg Bananen von unsern und den Nachbarskindern vertilgt, d.h. über unseren Küchentisch gingen rund 1000 kg Bananen vom Markt bzw. aus dem Garten.

Wenn wir täglich zweimal in die Stadt sind (und das gehen unsere Kinder, weil sie vormittags und nachmittags Schule haben) laufen wir 4 x 200 Stufen und kommen in der Woche somit locker auf 4.000, im Monat auf 16.000 und im Jahr sicherlich auf 200.000 pro Person, d.h. als Familie mehr als 5 Mio Stufen – uns kann keiner was im Auf und Ab des Lebens vormachen und wir widmen diesen Artikel Hermann Hesse:

Stufen

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensstufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf‘ um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden.
Wohlan denn, Herz, nimm‘ Abschied und gesunde!

 

 

 

Advertisements

Autor: maiersinbontoc

Familie Maier in Bontoc

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s