maiersinbontoc

flexible Arbeitszeiten

Hinterlasse einen Kommentar

06.18.2017OFW.JPG

Wenn wir in den letzten Jahren etwas gelernt haben, dann ist es wohl Flexibilität im Arbeitskontext. Letztes Wochenende war ein PCC Training (Kinderpastoralprogramm) für Samstag und Sonntag geplant und dann am Montag ein Workshoptag für Kinder von OFWs (deren Eltern im Ausland arbeiten). Am Samstagmorgen klingelt dann das Handy: „Kommt jetzt, der Workshop wird vorverlegt.“ Also packen wir die Kinder zu den Materialien ins Auto und fahren nach Bauko. Vor dem Mittagessen steht noch nicht fest ob die Veranstaltung nun tatsächlich stattfindet oder nicht. Mit Magda und Grace und mit deren Teilnehmern vom PCC essen wir dann erstmal – weil ohne Essen geht ja gar nix – und versuchen zwischen Reis und Fleischbrühe mit den Lehrern zu klären, ob sie nun die Schüler heim geschickt haben oder doch noch welche nach der Mittagspause übrig sein werden. Jedenfalls schaut Grace mal nach dem Essen zur Schule, wo es denn möglicherweise einen Raum für die Veranstaltung geben könnte und wir packen mal die Taschen aus dem Auto. Unser Zeug tragen wir dann in einen Raum, wo noch Stühle gerückt werden; manche Schüler sitzen schon da und andere trudeln so langsam ein. Grace und Nicola streichen noch schnell die Hälfte vom Programm, denn von 42 OFW Kindern sind 16 da und die Ganztagesveranstaltung ist auf drei Stunden am Nachmittag zusammengeschrumpft. Es findet sich noch ein funktionierender Beamer inklusive Verlängerungskabel und Leinwand und schon gehts los…

Wir sind flexibel was Teilnehmerzahlen, Zeiten, Orte und Material angeht – aber ehrlich gesagt sind wir auch ganz gerne vorbereitet, damit wir die Teilnehmer vor Beginn der Veranstaltung schon mal in den Blick nehmen können – aber so gehören dann kooperative Übungen wie oben auf dem Bild gleich zu Beginn dazu, damit wir schneller einen Überblick über Einzelne und Dynamiken bekommen… und wir haben einmal mehr festgestellt: Auch wir können noch Jugendarbeit und es macht uns auch noch Spaß! Ach ja, auch unsere Kinder freuen sich über jedes PCC Trainingsmodul zu Gruppenspielen, Veranstaltungen mit Convent boys and girls oder eben Aktivitäten mit OFW Kindern – bei manchen Einheiten sind sie quasi schon Co-teamer. Wir wären zurück in Deutschland in Sachen Bildungsarbeit wieder offen – kann Familie sein, aber eben auch Jugend oder… und die Mädels brauchen definitv einen Platz in der Jugendarbeit wenn wir zurück in Deutschland sind…

Advertisements

Autor: maiersinbontoc

Familie Maier in Bontoc

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s